Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Beziehungen zwischen Ihnen als Nutzerin oder Nutzer und MINTware für die von MINTware angebotenen Online-Angebote. Diese werden unter dem Domain-Namen mintware.ch angeboten.

Online-Angebote umfassen:
  • Die Homepage auf www.mintware.ch.
  • Die Kursplattform mintware.ch. Diese basiert auf dem Learning Management System IMOAD, einer Erweiterung von Moodle (siehe moodle.org). Diese ist erreichbar mit den gängigen Web-Browsern sowie der App “Moodle Mobile” von Moodle Pty Ltd.
MINTware, respektive die Markeninhaberin mit Sitz in CH-Hagendorn ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung gemäss den vorliegenden Statuten und im Sinne von Art. 772-827 OR.

Mit der Nutzung der Online-Angebote akzeptieren Sie die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen als festen Bestandteil jedes Vertragsverhältnisses mit uns und Sie erklären sich mit den nachfolgenden Bestimmungen und rechtlichen Informationen im Zusammenhang mit unseren Produkten, sowie in diesem Zusammenhang allenfalls von uns angebotenen Dienstleistungen und Produkten Dritter, einverstanden.

Bitte lesen Sie auch aufmerksam unsere Datenschutzrichtlinie durch. Diese sind integrierter Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und geben Auskunft darüber, wie wir mit Informationen umgehen, welche Sie uns über sich zur Verfügung stellen. Wenn Sie mit den nachfolgenden Bedingungen nicht einverstanden sind, unterlassen Sie den Zugriff auf die Online-Angebote von MINTware.

Bitte beachten Sie, dass die nachfolgenden Ausführungen von Zeit zu Zeit angepasst werden können. Wir empfehlen Ihnen deshalb, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, insbesondere die Datenschutzerklärung, regelmässig zu konsultieren. Webseiten Dritter, die über unsere Portale erreichbar sind, unterliegen nicht den hier festgehaltenen Grundsätzen und wir übernehmen keine Verantwortung oder Haftung für die Nicht-Beachtung des Datenschutzes oder der AGB durch Webseiten Dritter.

Der einfachen Lesbarkeit halber wird jeweils die männliche Form verwendet. Die weibliche Form ist selbstverständlich immer mit eingeschlossen.


1. Urheber- und weitere immaterielle Rechte

1.1. Rechte an Kurs-Inhalten auf der MINTware-Plattform
Die Kursinhalte auf der MINTware-Plattform unterliegen dem Urheberrecht nach eidgenössischer Rechtsauffassung gemäss Art. 231ff URG. MINTware kann Dritte mit der Erstellung von Kursinhalten beauftragen. Diese sorgen dafür, dass die im Kurs präsentierten Inhalte frei von Rechten Dritter sind.

1.2. Richtlinien für von Nutzern selbst erstellte Inhalte
Mit der Erstellung von nutzerseitigen Inhalten (user-generated-content; z.B. Forenbeiträge etc.) willigt der Nutzer in die Speicherung und Verwendung der entsprechenden Daten durch MINTware ein und unterstellt diese Inhalte ebenfalls der in 1.1 genannten Rechtsgrundlage. Mit der Erstellung der Inhalte auf MINTware erklärt der Nutzer, dass diese frei von Rechten Dritter sind.

Verfasser von nutzerseitig erstellten Inhalten haben deren Verträglichkeit mit der geltenden Rechtsordnung sowie die Beachtung der Rechte Dritter zu gewährleisten. Insbesondere Inhalte mit rechts- und sittenwidrigen Inhalten, namentlich beleidigende, verleumderische, ruf- und geschäftsschädigende, pornografische oder rassistische Äusserungen sowie Aufforderungen zu Gewalt oder sonstigen Straftaten sind nicht zulässig.

Bei Verfehlungen trägt der Verfasser allfällige rechtliche Konsequenzen alleine. Er verpflichtet sich, MINTware von sämtlichen Ansprüchen Dritter, die aufgrund seiner Beiträge geltend gemacht werden, frei zu zeichnen.

MINTware behält sich das Recht vor, bei krassen Verfehlungen gegen die vorliegenden Richtlinien rechtliche Schritte gegen den fehlbaren Verfasser einzuleiten. MINTware behält sich das Recht vor, Einträge ohne Angabe von Gründen zu ändern, zu kürzen oder zu löschen oder auch den Verfasser von der Plattform auszuschliessen.

Der Verfasser gewährt MINTware das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, seine Inhalte ganz oder teilweise für weitere Kurse und Publikationen zu verwenden.

MINTware lehnt jede Haftung für von Nutzern selbst erstellte Inhalte ab. Die entsprechenden Aussagen, Informationen, Meinungen, Empfehlungen, etc. stammen nicht von MINTware. Sollten solche Inhalte gegen die vorgenannten Richtlinien verstossen, so bittet MINTware seine Nutzer um entsprechende Meldung.

1.3. Rollen auf MINTware
Im Folgenden werden die Rollen und Begriffe der MINTware-Plattform definiert. Diese Definitionen gelten für die vorliegende AGB insbesondere auch für die Datenschutzrichtlinien.

1.3.1. User, Nutzer, Teilnehmer
Die Begriffe werden synonym verwendet und umfassen alle Nutzer der Dienstleistungen von MINTware.

1.3.2. Veranstalter und Co-Veranstalter
Veranstalter und Co-Veranstalter sind Organisationen und Einzelpersonen, welche mit Hilfe der MINTware-Plattform einen Kurs veranstalten. Die mit der Veranstaltung betrauten Personen sind gleichzeitig auch Nutzer von MINTware im Sinne von 1.3.1. Sind mehrere Organisationen an der Veranstaltung eines Kurs-Events beteiligt, dann wird von Co-Veranstaltern gesprochen. Die Veranstaltung eines Kurs-Events umfasst sämtliche Aktivitäten, welche notwendig sind, damit ein Kurs-Event ausgerichtet werden kann und seine Nutzer findet.

1.3.3. Sponsoren
Sponsoren sind Organisationen und Einzelpersonen, welche MINTware bei der Organisation von Kurs-Events finanziell unterstützen.

1.3.4. Veranstaltungen
Die Begriffe, Kurs, Kurs-Event, Veranstaltung, Event, Online-Kurs werden im vorliegenden Text als synonym verstanden.

2. Haftung für Kursinhalte

MINTware beauftragt Dritte mit der Erstellung von Kursinhalten für die angebotenen Kurs-Events. Diese werden von MINTware sorgfältig ausgewählt und instruiert. Sowohl MINTware als auch die Ersteller der Kurse prüfen die vermittelten Inhalte sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen. Dennoch lehnen sowohl MINTware, Co-Veranstalter, als auch die mit der Kurserstellung beauftragten Dritten jede Haftung für Schäden ab, welche sich aus den in den Kursen vermittelten Inhalten direkt oder indirekt ergeben. Die Verantwortung der Anwendung der vermittelten Inhalte liegt ausschliesslich beim Nutzer selbst.

3. Übrige Bestimmungen

Sollten wir es versäumen, unsere Rechte gemäss diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen geltend zu machen, gilt dies nicht als Verzicht auf die Geltendmachung unserer diesbezüglichen Rechte und Ansprüche. Sollten einzelne, in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltenen Bestimmungen für unwirksam oder nicht durchsetzbar erklärt werden, so hindert dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine neue Bestimmung, die in ihrer wirtschaftlichen und rechtlichen Auswirkung der unwirksamen entspricht.

Wir behalten uns vor, die Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit und nach eigenem Ermessen zu ändern. Solche Änderungen werden von uns auf unseren digitalen Angeboten umgehend veröffentlicht. Es obliegt Ihnen, sich regelmässig über die aktuell geltenden Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie in Kenntnis zu setzen.

4. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie sämtliche damit verbundenen Handlungen unterliegen ausschliesslich schweizerischem materiellem Recht, unter Ausschluss der kollisionsrechtlichen Vorschriften der Schweiz und Ihres Wohnorts.

Unter Vorbehalt abweichender zwingender gesetzlicher Bestimmungen gilt für sämtliche Streitigkeiten im Zusammenhang mit den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie ausschliesslich Gerichtsstand CH-6300 Zug.
Zuletzt geändert: Samstag, 2. Dezember 2017, 20:34